Dienstag, 18 Februar 2020 17:03

33 Jahre „Fastnacht in Franken“ und wir waren dabei

Written by
Rate this item
(2 votes)

Am Freitag um Punkt 19:00 Uhr startete die Live-Sendung „Fastnacht in Franken“ traditionell mit dem Lied „Es lebe unsre Fasenacht“ und dem Einzug der Akteure durch die Publikumsreihen. Mit dabei war auch in diesem Jahr wieder die Tanz-Sport-Garde.

Bereits im Vorprogramm wirbelten die knallgelben Emojis unserer Jugend-Garde mit ihrem Schautanz „Das Emoji auf der Suche nach seinem Platzüber die Bühne.

Wie ein roter Faden zogen sich die Darbietungen unserer Ü15-Garde und unseres Ü25-Teams „Tanzfieber“ durch die Kultsendung.

Gerade sangen die Amorbacher Klostersänger noch von ihrer Angst vor Frauen, da stürmten schon unsere Tänzerinnen auf sie zu. Als selbstbewusste Nonnen, zu den Hits aus dem Musical Sister Act, eroberten sie die Bühne und trieben die verschreckten Ordensbrüder zurück in ihre frauenfreie Kloster-Komfortzone. Mit dieser turbulenten Show wurde der Auftritt von „Mesner“ Klaus Karl-Kraus eingeläutet. Hinter der Bühne kamen bei den ehemaligen Gardetänzerinnen vom Ü25-Team „Tanzfieber“ die Erinnerungen hoch. Nach 19 Jahren war für die damaligen Deutschen Meisterinnen der große Traum wahr geworden. Noch einmal tanzten sie auf den Brettern die die närrische Welt bedeuten und genossen den begeisterten Applaus des prominenten Publikums.

Die Premiere des A-cappella-Ensembles Viva Voce bei „Fastnacht in Franken“ wurde von den Background-Tänzerinnen unserer Ü15-Garde schwungvoll untermalt.

Verkleidet als Hexe, Krokodil, Großmutter und Wachtmeister Dimpfelmoser komplettierten unsere Akteure Oti Schmelzers Schaggalagga-Kasperletheater.

Im Anschluss an seine Bütt sang Michl Müller seine Fastnachtshymne 2020 „Einmal im Jahr bleibt die Welt stehen und dann ist Fasching, Fastnacht, Karneval“, dabei wurde er unterstützt von unseren Gardetänzerinnen in farbenfrohen Kostümen. Sie hatten bereits im Musikvideo zum Hit mitgewirkt, das online schon fast 200 000 Aufrufe erzielt hat.

Das grandiose Finale von „Fastnacht in Franken“ präsentierte sich zum 33-jährigen Jubiläum der Kultsendung ganz brasilianisch im Samba-Tanzfieber. Alle Protagonisten des Abends zauberten gemeinsam mit unserem Ü25-Team in wunderschönen Kostümen den Karneval von Rio auf die Bühne der unterfränkischen Copacabana in Veitshöchheim.

Unsere Trainerinnen Sylvia Schraut und Kristina Hauser freuten sich mit ihren Tänzerinnen über die tollen Auftritte.

Anschließend nahm sich der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder die Zeit für ein Erinnerungsfoto mit unseren Akteuren der Live-Sendung.

Read 332 times Last modified on Mittwoch, 19 Februar 2020 09:54

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.