Dienstag, 19 Februar 2019 20:06

Emojis außer Rand und Band bei der 2. Fränkischen Fastnachts-Gala

Written by
Rate this item
(2 votes)

Emojis außer Rand und Band bei der 2. Fränkischen Fastnachts-Gala
In den ausverkauften Mainfrankensälen feierte die Tanz-Sport-Garde mit den über 600 Gästen getreu dem Motto: „Emoijs außer Rand und Band“ eine ausgelassene Party mit erstklassigen Tänzen und hochkarätigen Büttenrednern.
Unser Sitzungspräsident Norbert Kronthaler begrüßte das Publikum. Der „Weekend-Express“ sorgte für den musikalischen Rahmen. Es folgte der Einzug der Gastgesellschaften 1. KaGe Elferrat Würzburg mit Fanfarenzug, der Karnevalsgesellschaft Nürnberger Trichter und der Erlabrunner Narrekröpf.
Gleich zu Beginn der Veranstaltung verwandelten unsere Tanzmäuse mit ihrem Marschtanz die Gesichter des Publikums in entzückte Smileys.
Der Schweinfurter Teenager Marco Breitenbach wurde zum Teufel Emoji, denn das begleitete Fahren bis zum 18. Geburtstag mit einer hysterischen Mutter als Beifahrerin war die Hölle auf Erden. Jonas Paul der zweite Mann von der schwarzen Elf aus Schweinfurt ging unter die Heimwerker. Auf der Suche nach einer Dichtung irrte er stundenlang mit einem großen Fragezeigen auf der Stirn durch die Regalreihen eines Baumarktes.
Die „Putzfrau“ Ines Procter aus Erlabrunn sinnierte erschöpft übers älter und dicker werden. Mit einer Tochter die ihr Zimmer nur aufräumt wenn´s WLAN nicht mehr durch kommt, kann sie schon mal frustriert die Mundwinkel nach unten ziehen.
Der Mann am Klavier, Matthias Walz aus Karlstadt, kam als selbsternannter Digitalisierungsbeauftragter der bayerischen Staatsregierung. Da künstliche Intelligenz immer noch besser sei als gar keine, habe man die Politiker durch Roboter ersetzt. Selbst diese seien nicht perfekt, so hat der „Aiwanger“ einen Fehler im Sprachmodul. Mit einem Zwinkern im Augenwinkel stellte er uns „Renaade“ vor, seine erste fränkische Sprachassistentin à la Siri und wir konnten nur mit offenem Mund staunen.
Voller Emotionen erzählte uns die Preußin Claudia Bill von ihrer Wahlheimat Effeltrich bei Forchheim. Ihr Vortrag teils in Hochdeutsch, teils in Mittelfränkischer Mundart und mit schräger Mimik löste irres Lachen in den Gesichtern des Publikums aus.
Der dritte Mann aus Schweinfurt Peter Kuhn unterbrach jäh die Sitzung und unser Sitzungspräsident glich einem geschockten Emoji. Der Sicherheitsbeauftragte Kuhn führte mit ernster Miene eine Gefährdungsbeurteilung des Saales durch. Mit der Auflage, jedes einzelne Konfetti feuerfest zu imprägnieren, durfte doch noch weiter gefeiert werden.
Ein breites Grinsen und lautes Lachen im Publikum erzeugte der Quoten-Bayer „Wiggerl“ Martin Wichary gemeinsam mit dem Münchner Liedermacher Michael Dietmayr an der Gitarre. In einem Lied wünschte er sich der Knopf am Dirndl der bayerischen Schönheitskönigin zu sein und der Song „I hab koa Bier mehr“ lockte auch den letzten Faschingsmuffel aus dem Keller.
Im Wechsel mit den Büttenreden boten die Garden der TSG, der Gastgesellschaften, sowie die Turedancer aus Zellingen karnevalistischen Tanz vom Feinsten. Ein Hingucker und einen Smiley mit ganz vielen Herzen wert waren unsere Marschtänzerinnen der verschiedenen Altersgruppen, die letztendlich alle zusammen auf der Bühne tanzten. Noch mehr Herzen flogen unserem Tanzmariechen Nina Reiniger für ihren großartigen Auftritt zu. Unter dem Motto “EMOJI! Und wer bist du?“ ließen die Tänzerinnen unserer Jugendgarde die Bühne beben. Mit der Frage „Was ist mit dem Wetter los?“ und einem lachenden und einem weinenden Auge thematisierten die Junioren die Wetterextreme und den Klimawandel. Im Schautanz der Ü15-Tanzgemeinschaft aus TSG und CFZ verdrehte die rote Lola den verliebten Cowboys aus dem wilden Westen den Kopf. Zum Finale rockten die Störche und Babys des Hofkellerballetts die Bühne und der Sänger Norbert Knorr brachte die Stimmung zum Kochen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen und allen Aktiven, Trainern und Helfern die unsere 2. Fränkische Fastnachts-Gala 2019 zu einem Wechselbad der „Emoji-onen“ gemacht haben. Wir freuen uns darauf Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen!

Read 181 times Last modified on Dienstag, 19 Februar 2019 20:31

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen